glutenfreier Marmorkuchen

Marmorkuchen Melanie Pettinger

glutenfreier Marmorkuchen

leckerer, saftiger Marmorkuchen wie früher. Schmeckt saftig und so wie man ihn kennt.
4,68 von 68 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Kuchen, Nachtisch
Küche Deutsch
Portionen 1 Kranzform oder 1 Kastenform 30x10x10 cm

Kochutensilien

  • Kranzkuchenform groß
  • oder Kastenform 30 x 10 x 10 cm
  • Teigschaber
  • Küchenmaschine
  • Schneebesen
  • Sieb fein
  • Literbecher
  • Pinsel
  • Butter zum Einstreichend der Form
  • kleines Messer
  • Gabel
  • Holzstäbchen für Stäbchenprobe

Zutaten
  

ALLE ZUTATEN SOLLTEN RAUMTEMPERATUR HABEN! SONST KANN DIE MASSE GERINNEN.

Zutaten helle Masse

  • 220 g Butter weich
  • 240 g Zucker
  • 300 g Ei
  • 10 g Vanille-Zucker
  • 200 g Milch
  • 400 g Schär Mix Kuchen & Kekse
  • 15 g Backpulver
  • 3 g Salz

Zutaten für die dunkle Masse

  • 20 g Backkakao
  • 60 g Milch
  • 10 g Rum optional

oder

  • ½ Ampulle Rum-Aroma optional

Anleitungen
 

Herstellung helle Masse

  • Die weiche Butter mit Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig schlagen. Bitte etwas aufpassen, denn wenn die Butter zu lange geschlagen wird, wird der Kuchen später trocken.
    Mehl und Backpulver vermischen und sieben.
    Abwechselnd mit den Eiern und der Milch in jeweils drei Schüben unter die Buttermasse rühren.
    Die Kuchenform dünn mit weicher Butter ausstreichen und mit Mehl (z. B. Reismehl) bestäuben.
    Von Paniermehl rate ich ab, da dadurch die Kuchenoberfläche zu trocken wird.

Herstellung dunkle Masse

  • Das Kakaopulver mit etwas Milch und dem Rum gut vermischen, dass keine Klumpen mehr vorhanden sind.
    Vom Kuchenteig ca. ein Drittel bis die Hälfte in eine zweite Schüssel geben und mit dem angerührten Kakaopulver gut vermischen.

Fertigstellung des Marmorkuchens

  • Erst die Hälfte der hellen Masse und danach den dunklen Teig in die Form geben, mit dem Rest der hellen Masse abschließen.
    Anschließend mit Hilfe einer Gabel mit einer einmaligen Rührbewegung die Schichten schrittweise etwas vermischen.
    Den Ofen auf 180°C Umluft oder 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Den Kuchen in den heißen Ofen geben. Nach ca. 10 min die Haut auf dem Kuchen mit einem feuchten, scharfen Messer der gesamten Länge nach einschneiden.
    Anschließend weitere 35 min backen lassen. Stäbchenprobe.

Notizen

Tipp:
wenn man eine reine Schokomasse haben will, einfach die Menge Backkakao und Milch aus dem Rezept verdoppeln und verrühren und dann die ganze Masse damit zur Schoko-Masse machen.
Keyword Basler Leckerli, Kakao, lange frisch, Marmorkuchen, saftig, Sandmasse
Tried this recipe?Let us know how it was!

9 Gedanken zu „glutenfreier Marmorkuchen“

  1. 5 Sterne
    Lieber Oliver,
    ich backe gern und oft. Dann kam die Zöliakie-Diagnose für meinen Sohn. Dein Marmorkuchen-Rezept war mein erster selbstgebackener glutenfreier Kuchen. Der Kuchen hat ganz großartig geschmeckt – kein Unterschied zum glutenhaltigen! Und er ist auch genauso lange saftig geblieben (hatte ihn gut eingepackt). Vielen Dank für deine Mühe! Nun bin ich optimistisch, meine Familie auch weiterhin mit leckeren Backwaren erfreuen zu können.

    Antworten
  2. 5 Sterne
    Auch dieses Rezept hat wunderbar funktioniert! Der Marmorkuchen schmeckt wie ein glutenhaltiger Kuchen, bleibt auch nach 2 Tagen noch saftig. Bröselt nicht! Danke Oliver, dass Du das ausgetüftelt hast!

    Antworten
  3. Hallo
    Meine Tochter wünscht sich zum Geburtstag einen Schokokuchen für die Schule.
    Kann ich wohl das Rezept so lassen und statt den Teig zu teilen einfach alles mit Kakao mischen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.