glutenfreier rüblikuchen

glutenfreier Rüblikuchen

Locker, leicht aber dennoch sehr saftig und aromatisch, dass ist der Rüblikuchen. Auf jeder Kaffeetafel ein Genuss und sorgt immer wieder für eine Überraschung bei den Gästen.
Noch keine Bewertung für dieses Rezept
drucken pin bewerten
Gericht: Kaffeegebäck, Kuchen, Spezialität
Land & Region: Schweiz
Keyword: aromatisch, Blechkuchen, Möhren, Rübli, saftig
Vorbereitung: 20 Minuten
Zubereitung: 40 Minuten
Backzeit ca.: 50 Minuten
Portionen: 4 Personen

Equipment

  • Sparschäler
  • Messer klein
  • Schneidbrett
  • Küchenreibe
  • Schüssel
  • Küchenmaschine
  • Schneebesen
  • Rührschüssel
  • Springform 26 cm Durchmesser
  • Tasse
  • Schale
  • Sieb

Zutaten

Zutaten Rüblikuchen

  • 450 g Möhren
  • 1 TL Orangen- oder Zitronenschale gerieben
  • 200 g Mandeln gemahlen
  • 200 g Haselnüsse gemahlen
  • 60 g Schär Mix Kuchen & Kekse
  • 180 g Eiklar
  • 120 g Eigelb
  • 3 g Salz
  • 250 g Rohzucker alternativ normaler Zucker
  • 15 g Orangen- oder Zitronensaft
  • 50 g Öl neutral
  • 10 g Backpulver
  • 10 g Vanille-Zucker

Zutaten für die Glasur

  • 210 g Puderzucker gesiebt
  • 40 g Orangen- oder Zitronensaft

Anleitungen

Herstellung Rüblikuchen

  • Den Ofen auf 170 °C Umluft oder 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Form ausfetten sowie mit Semmelbröseln oder Schär Mix Kuchen & Kekse ausstreuen. Die Form ausklopfen, dass nicht zu viel in der Form hängen bleibt. Es sollte nur sehr dünn sein.
    Die Möhren waschen, schälen und fein raspeln. Möhrenraspel, gemahlene Mandeln und Haselnüsse, Mix C sowie Backpulver in eine Schussel geben. Am Besten in folgender Reihenfolge, damit das Backpulver nicht aktiviert wird: Möhren, Nüsse, Mandeln, Mehl und dann Backpulver.
  • Die Eier trennen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz und der Hälfte vom Zucker steif schlagen.
  • Eigelbe mit dem Zucker und Vanille-Zucker schaumig schlagen. Orangensaft, Orangenschale (oder wahlweise Zitrone) und Öl langsam unter das schaumige Eigelb laufen lassen. Das schaumige Eigelbgemisch dann in eine große Schüssel geben und den Eischnee vorsichtig unterheben, sodass die Masse noch luftig bleibt. Die restlichen Zutaten dann vermischen und vorsichtig unter die Eimasse heben.
  • Den Teig in die Springform geben. Bei 170 Grad Umluft oder 180°C Ober-/Unterhitze etwa 50 Minuten backen.
    Den Karottenkuchen abkühlen lassen und mit der Glasur überziehen. Dafür sollte der Kuchen aber komplett ausgekühlt sein.

Herstellung der Glasur

  • Den gesiebten Puderzucker nach und nach in den Orangensaft geben und verrühren, bis eine leicht zähfließende Masse entstanden ist. Damit dann den Rüblikuchen überziehen.

Notizen

Ihr könnt ihn mit einer (vielleicht sogar grünen) Marzipandecke bedecken oder mit Zitronenguss überziehen oder ein Frischkäse-Topping auftragen.

Schreibe einen Kommentar

Bewertung