glutenfreier Mürbeteig Grundrezept / Ausgestochene

Ausgestochene Nicole Miersch Ausgeschnitten

glutenfreier Mürbeteig Grundrezept (z. B. für Ausgestochene)

Ein Mürbeteig Grundrezept, dass für alles was man aus Mürbeteig machen kann verwendet werden kann. Lecker und stabil und egal ob Kuchen oder Kekse immer ein Genuss.
4,10 von 65 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Ruhezeit mind. 30 Minuten
Gericht Ausgestochene, Kekse, Kuchen, Snack
Küche Deutsch

Kochutensilien

  • Rollholz
  • Frischhaltefolie
  • Küchenmaschine
  • Knethaken
  • Messer
  • Ausstecher nach Wunsch
  • Puderzuckerstreuer mit Reismehl
  • Backpapier
  • Backbleche

Zutaten
  

Zutaten Teig

  • 200 g Butter kalt, fein gewürfelt
  • 2 g Salz in minimal Wasser aufgelöst
  • 200 g Puderzucker gesiebt
  • ½ Ampulle Vanille-Butter-Aroma
  • ½ Ampulle Rum-Aroma optional
  • ½ Ampulle Zitronen-Aroma

Alle Aromen werden gleichzeitig verwendet.

  • 100 g Ei
  • 500 g Schär Mix Kuchen & Kekse

Zutaten Glasur (für Ausgestochene & Kekse)

  • 100 g Puderzucker gesiebt
  • 50 g Milch

Anleitungen
 

Herstellung

  • Butter, Salzwasser, Zucker und Aromen so lange verkneten, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist.
    Nun die Eier unterlaufen lassen und danach das Mehl unterkneten, bis ein homogener Teig entstanden ist.
    Bitte nicht zu lange kneten, da der Teig sonst brandig wird; er zerbröselt.
    Den Teig für 30 min gut eingepackt in den Kühlschrank legen.
    Anschließend den Teig in vier gleiche Teile schneiden. Immer nur ein Viertel aus dem Kühlschrank nehmen und sehr dünn, max. 2 mm, ausrollen.
    Sollte der Teig etwas kleben, die Arbeitsplatte und den Teig dünn mit Reismehl bestäuben.
    Die gewünschten Formen ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.
    Für die Glasur Milch und Puderzucker gut vermischen.
    Mit dieser Mischung die Plätzchen dünn abstreichen und bei 175 °C Umluft oder 185 °C Ober-/Unterhitze für ca. 10 bis 15 min backen.

Notizen

Der Teig eignet sich hervorragend als Mürbeteig für Kuchen oder Nussecken.
Außerdem kann aus ihm Schwarz-Weiß-Gebäck gemacht werden. Dazu 20 g weniger Mehl, dafür 20 bis 25 g Backkakao nehmen. Soll das Gebäck noch dunkler werden, dann entsprechend weniger Mehl und mehr Kakao verwenden.
Sollen knusprige, nicht mürbe Plätzchen gebacken werden, dann bitte den Teig dünn ausrollen und bei 10 bis 15 Grad weniger etwas länger backen.
Keyword Ausgestochene, Babykekse, Butter-Zucker-Kuchen, gedeckte Kuchen, Weihnachten
Tried this recipe?Let us know how it was!

30 Gedanken zu „glutenfreier Mürbeteig Grundrezept / Ausgestochene“

    • Hallo Sabine,

      ich danke dir für das Lob. 🥰🥰

      Du kannst die Aromen weg lassen, aber frische Aromen gehen doch, oder?
      Würde dir empfehlen etwas Abrieb (nur wenig) einer Zitronenschale rein geben und es gibt echte Vanilleschote getrocknet, in einer Mühle. So kannst du sie in den Teig rein mahlen.
      So als Tipp.

      LG Oliver

      Antworten
  1. Super leckeres Rezept.
    Wir haben es heut als Drachen- und Einhornkekse gebacken, unsere 4-jährige Tochter liebt sie und wir, Eltern, auch.
    Lieber Oliver, deine Rezepte haben uns die Umstellung auf glutenfrei so unglaublich erleichtert und sie gelingen einfach immer. Vielen Dank!

    Antworten
  2. Hallo Oliver,
    in fast allen Rezepten im Netz wird zusätzlich Xanthan verwendet, ist dies hier nicht erforderlich? ich wäre froh, denn das Zeuig hab ich nicht im Haus 😉
    Liebe Grüße, Christel

    Antworten
    • Hallo Christel,

      ja das ist richtig so, da in den von mir verwendeten Mehlen ja schon alles drin ist.
      Wichtig ist vor Start aber die Warenkunden zu lesen und zu wissen, dass das Mehl nicht ausgetauscht werden kann.

      LG Oliver

      Antworten
  3. Kann man die Glasur weg lassen? Oder gibt es eine Alternative zur Milch?
    Ist Wasser möglich?
    Ich frage aufgrund con Kuhmilcheiweiß Unverträglichkeit.
    Danke 🥰

    Antworten
  4. Hallo, meine Mutter hat eine Gluten/Laktose/Fructose Unverträglichkeit. Ich möchte sie gerne mit den Plätzchen überraschen.
    Kann ich auch Erythrit anstelle des Zuckers verwenden? Herzlichen Dank und liebe Grüße von Sabine

    Antworten
    • Hallo,

      Erythrit ist ein Zuckeralkohol und zum Backen nicht so toll, vor allem, weil es keine backtechnischen Eigenschaften hat.
      Du kannst es probieren, aber ohne Gewär.
      In den Warenkunden findest du auch eine über Zuckeraustausch.

      LG Oliver

      Antworten
  5. Hallo Oliver, mit wie viel Wasser wird ungefähr das Salz aufgelöst?
    Ich hab die schon einmal gemacht,kann mich aber beim besten Willen nicht mehr daran erinnern.

    LG Sandra

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.