glutenfreier heller Pizzateig

20220508 160832

glutenfreier heller Pizzateig

Leckerer Pizzateig, wie vom Italienier. Locker und fluffig aber auch knusprig. Je nach Wunsch.
4,40 von 109 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italienisch
Portionen 2 Backblech oder 4 runde Pizzableche

Kochutensilien

  • Pizzastein optional
  • Rollholz
  • Backblech oder Pizzableche optional
  • Waage
  • Küchenmaschine
  • Knethaken
  • Teigschaber
  • Pinsel
  • Küchentuch feucht

Zutaten
  

  • 425 g Wasser 28 °C
  • 50 g Olivenöl
  • 8 g Salz
  • 500 g Schär Mix Brot
  • 21 g Frischhefe

oder

  • 1 Päckchen Trockenhefe

Olivenöl zum Einstreichen des Backbleches.

    Anleitungen
     

    • Den Ofen auf mind. 230°C Umluft oder 240°C Ober-/Unterhitze aufheizen.
      Die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in die Rührschüssel geben. Zunächst 30 sek auf langsamster Stufe mischen und dann 5 min auf mittlerer Stufe kneten lassen. Bitte am Anfang mit einem Schaber den Rand der Schüssel sauber kratzen, sodass alle Zutaten im Teig ankommen.
      Nach dem Ende der Knetzeit die Rührschüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und 45 min ruhen lassen.
      Anschließend den Teig auf einem Tisch kurz durchkneten, in der gewünschten Dicke ausrollen und auf das dünn mit Olivenöl gefettete Backblech legen. Bitte kein Backpapier verwenden! Sonst bäckt der Teig u.U. nicht durch.
      Je dünner der Teig ausgerollt wird, desto knuspriger wird er.
      20220508 152543
    • Bitte nicht zu viel Tomatensoße aufstreichen, sonst ertrinkt der Teig und wird matschig. Wenn man ihn auf ca. 1 cm Dicke ausrollt und den Rand etwas frei lässt, wird es eine tolle American Style Pizza mit schön knusprigem Rand. Wenn gewünscht, kann man in den Rand auch Käse einrollen.
      20220508 153024
    • Ohne Gare direkt nach Wunsch belegen und sofort in den aufgeheizten Ofen geben.
      Die Backzeit ist abhängig von der Leistung des Ofens und der gewünschten Bräune.
      20220508 155110

    Notizen

    Dieser Teig kann bis zu 12 Stunden vor der Verarbeitung im Kühlschrank ruhen. Vor dem Ausrollen dann aber auf Zimmertemperatur bringen, sonst bricht er beim Verarbeiten. Nicht mehr kneten!
    Soll der Teig am Vortag zubereitet werden, bitte nur die Hälfte der Hefemenge nehmen und mit kaltem Wasser arbeiten. Den Teig dann über Nacht gut eingepackt im Kühlschrank lagern.
    Bei langer Teigführung muss der Teig vor dem Belegen wenigsten 15 min maximal 30 min Gare bekommen.
    Sollen mit dem Teig gefüllte Pizzabrötchen gemacht werden, bitte den Teig mit 20 Grad kaltem Wasser herstellen und 10 min länger ruhen lassen. Nach dem Füllen der Brötchen weitere 20 min garen lassen. Das kältere Wasser und die längere Ruhe geben dem Teig Stabilität, sodass er besser gefüllt werden kann. Die Zutaten für die Füllung müssen unbedingt Raumtemperatur haben, sonst wird der Teig um die Füllung herum zu fest.
    Soll der Pizzateig eingefroren werden, so muss der Teig als Kugel gut eingepackt werden. Bitte langsam im Kühlschrank auftauen lassen. Alternativ kann die Pizza fertig belegt auf Backpapier eingefroren und noch gefroren aufgebacken werden. Oder der Teigrohling kann 10 min bei 210° Umluft (220°C O/U) angebacken und dann eingefroren werden. Später einfach belegen und fertig backen.
    Der Teig eignet sich außerdem für Stockbrot, Panzerottis oder Empanadas (ohne Gare nach dem Befüllen, sofort abbacken).
    Keyword pizza, Pizzateig
    Tried this recipe?Let us know how it was!

    58 Gedanken zu „glutenfreier heller Pizzateig“

        • 5 Sterne
          Moin sry , wenn ich hier mal so quer rein Grätsche !
          Aber Ich als gelernter Konditor und Bäcker habe echt Probleme mit Glf Teigen ,also nicht das die mir nicht schmecken würden die sind lecker .
          Aber ich weiß nicht ob du das kennst aber man hat ja so ein Hand Gefühl wie die Teige sein müssen ,also wie Fässer sich ein Weizen ,Mischbrot etc. an erreiche nie die gewünschte Spannung im Teig ,hast du da ein Tipp ? Lg ein kollege

          Antworten
          • Hallo Marcus,

            ich kenne deine Probleme sehr gut. Als Bäckermeister und Konditormeister habe ich erstmal dumm geschaut aber als Lebensmitteltechniker war mir vieles sehr klar.
            Ich würde mich freuen, wenn du mir mal entweder ne Mail schreibst für den Kontakt oder mit bei FB hinzufügst, das wir chatten können.
            Hier ist der falsche Platz zum Schreiben. Das sprengt den Rahmen.

            LG Oliver

            Antworten
    1. Hallo Oliver,
      ich bin leidenschaftlicher Pizzabäcker und bekomme am kommenden Sonntag Besuch von Freunden. Da sich darunter ein Person mit Unverträglichkeit zu Gluten befindet , möchte ich ein bis zwei Pizzen backen. Ich möchte analog zu meine anderen Teigen auch als Biga Teig herstellen. Er soll dann mit der Famag Grilleta IM5 HS fertig kneten. Ich lehne mich hierbei an Dein Rezept an und bin guter Dinge dass hier ein blasiger Pizzateig herauskommt? Somit haben die Verträglichen und Unverträgliche den gleich Genuss an einer neapolitanischen Pizza?

      Antworten
    2. 5 Sterne
      Lieber Oliver,
      ein super großes Dankeschön für deine vielen tollen Rezepte.
      Brötchen, Brot, Pizzateig, Nudelteig etc. alles gelingt super.
      Da ich neu auf dem Gebiet des glutenfreien Kochens und Backens bin und durch die Zöliakiediagnose meiner Tochter nun für die Familie so kochen muss, bin ich wirklich sehr froh, dass ich deine Seite gefunden habe.
      Deine vielen tollen Rezepte erleichtern mir mein Kochleben sehr 🙂
      Ich probiere mich weiter fleißig durch und freue mich auf deine weiteren Inspirationen 🙂

      Antworten
    3. Habe die Seite eben entdeckt und bin sehr erfreut über die vielen neuen Erkenntisse! Werden uns nach und nach durchprobieren..
      Danke für die tolle Aufbereitung und für die ganze Mühe. Eine großartige Seite, die wir gern weiterempfehlen werden!!!

      Antworten
    4. 2 Sterne
      Der Teig klebt leider so dermaßen das ein vernünftiges ausrollen geschweige denn umsetzen auf ein Backblech im Bereich des möglichen liegt. Durch ist er dann auch nicht geworden. Die Wahl war dann halbdurcher Teig oder verbrannter Belag. Für mich ein absoluter Flop diese Variante. Muss noch weiter nach dem perfekten gf freien pizzateig suchen.

      Antworten
      • Hallo Michael,

        gehe Mal davon aus, dass du die Warenkunden auf meiner Rezept Seite nicht gesehen hast.
        Nach deiner Beschreibung hast du zu stark geknetet. Schau dir bitte Mal die Warenkunde Nr. 14 an. Mit Mum, KitchenAid und TM usw muss man anders kneten.
        Wenn du die Warenkunde gelesen hast , Versuche es nochmal oder kontaktieren mich bei Fragen. Mein Pizzateig ist super und das sagen tausende in meiner Facebook-Geippe. Dort gibt es Support und unendliche Inspirationen.
        Würde mich freuen wieder von dir zu hören .

        LG Oliver

        Antworten
        • Hallo, leider hat mein Zeug auch geklebt. Allerdings war er durch und hat sehr gut geschmeckt.
          Ich habe eine alte Bosch Küchenmaschine und ich habe echt nicht lange geknetet. Hast du vielleicht einen Tipp?
          Deine Warenkunde habe ich gelesen.
          Lieben Gruß Marina

          Antworten
          • Hallo Marina,
            das entscheidende ist nicht nur die Zeit dass du kurz knetest sondern auch wirklich maximal auf Stufe 2.
            Ich würde dir empfehlen von der Zeit her nur so lange zu kneten bis der Teig homogen ist also so kurz wie es irgendwie geht.
            Und unbedingt die Zeit der Teigruhe einhalten danach sollte er wenn überhaupt minimal kleben.

            LG Oliver

            Antworten
        • Hallo und danke schonmal für diese super-seite!

          Ich habe das gleiche Problem- der teig klebt wie verrückt. Er ist nun am gehen aber ich habe keine Ahnung wie ich den vernünftigen ausrollen könnte. Ich habe eine Kenwood One, 2.5 minuten geknetet auf minimaler stufe.

          Irgendein tipp?

          Antworten
          • Hallo Carlita,

            hast du die Warenkunden gelesen? Z. B. Nr. 14?
            Kenwood One musst du kneten wie mit der Bosch Mum in der Warenkunde 14 beschrieben.
            Wichtig ist auch alles abzuwiegen. Wasser abmessen ist zu ungenau.

            LG Oliver

            Antworten
    5. 5 Sterne
      Immerwieder ein Hit! Egal ob auf dem Blech, im Raclette, in der Pizzarette oder als Pizzaschnecke.
      Um längen besser als alle glutenhaltigen Pizzen, die wir je gegessen haben.

      Antworten
      • Hallo Bettina,

        ich danke dir von Herzen 🥰🥰❤️
        Es ist schön und freut mich sehr, dass das Rezept dir so eine Freude und Genuss bringt. 🥰🥰
        Es gibt auch ein hefefreies und ein dunkles Pizzateig-Rezept für euch. Versuche sie doch auch mal 😊🥰

        LG Oliver

        Antworten
    6. Hallo, was sollte man bei dem Rezept beachten, wenn man die Pizza in einem Pizzaofen mit 400 °C umsetzen möchte? Lieben Dank und viele Grüße

      Antworten
    7. Wahnsinn..einfach nur Wahnsinn!! Mein Gott schmeckt diese Pizza lecker!!
      Mir wurde von den Nicht-Zölis der Familie verboten, jemals wieder einen anderen Pizzateig zu machen..
      Oliver, ich kann gar nicht oft genug Danke sagen!! Durch dich und deine Rezepte ist meine Back-und Kochliebe zurück gekehrt und meine Zölitochter und ich essen endlich wieder mit Genuss!! Danke!

      Antworten
    8. 5 Sterne
      Hallo Oliver,
      zwar leide ich nicht an Zöliakie, aber vertrage Gluten nicht sonderlich gut. Außerdem ist glutenfreie Ernährung wegen meiner Hashimoto-Diagnose besser.
      Kurz und gut: ich habe viele Rezepte ausprobiert bevor ich auf deine Seite gestoßen bin und kann nur sagen: spitzenmäßig auf ganzer Linie!!!

      Vielen Dank dafür.

      Liebe Grüße
      Patricia

      Antworten
    9. 5 Sterne
      Hey Oliver!
      Ich musste für einen Kindergeburtstag Stockbrotteig vorbereiten, dieses Rezept eignet sich super dafür!!! Teig lässt sich sehr gut verarbeiten!!!🤗
      VG Bettina

      Antworten
    10. Dieser Pizzateig funktioniert bei mir super. Habe dieses Mal zwei große runde Pizzen gemacht, auf Backpapier. Der Teig ließ sich auf dem Backpapier super durchkneten und auch auswellen. An dem Wellholz blieb wie bei dem dunklen Teig kein Teig kleben, somit konnte ich alles sehr dünn auswellen. Wir sind uns einig, das war die kunsprigste Pizza die ich je gemacht habe, und die auch sehr nach Lieferdienst aussah. Habe sie bei 240 Ober-Unterhitze 14 Min gebacken

      Antworten
    11. 5 Sterne
      Ich habe mich zu beginn meines glutenfreien Lebens an Pizza, Brot und co. gewagt
      und bin kläglich gescheitert.
      Nachdem ich deine Seite gefunden habe, dachte ich, ich versuchs nochmal.
      Und siehe da: ein perfektes Ergebnis, ich bin so unglaublich froh und dankbar
      deine Seite gefunden zu haben, nun muss ich wirklich auf Garnichts mehr verzichten.
      PS: Ich habe die Menge halbiert um zwei Pizzen zu backen, passte super!

      Antworten
    12. Hallo, ich würde es gerne ausprobieren, habe aber keine Küchenmaschine zuhause. Kann ich den Teig auch normal mit der Hand kneten oder wird er klebrig und lässt sich dann nicht ausrollen?
      Ich wäre sehr dankbar für deine Antwort. Ich suche schon lange nach einem guten Rezept …

      Antworten
      • Hallo Malwina,

        ja du kannst den Teig auch mit der Hand machen.
        Aber er wird am Anfang klebrig sein deswegen ist die Teigruhe ja da dass die Hydrokolloide in der mehlmischung auch nachquellen können.
        Aber das ist ja nicht so schlimm wenn er beim Kneten klebt das kann man mit einem teigschaber von den Händen wieder entfernen und dann den Teig in Ruhe nachquellen lassen.

        LG Oliver

        Antworten
    13. Hallo Oliver, wie bringst du deinen Teig auf den Pizzastein? Der Stein heizt bei uns vorher im Ofen auf. Wir verfahren mit ‚normalem‘ Pizzateig so, dass wir auf Backpapier belegen, auf den Stein geben und nach 2–3 Minuten im Ofen das Papier entfernen. Ohne Papier nur auf dem Schieber funktioniert idR nicht.

      Antworten
      • Hallo Julia,

        in meiner Grillwelt seht ihr das.
        Den Teig mit Maisgrieß auswellen oder mit der Hand ausziehen und dann Maisgrieß auf den Holzschieber und den Teig dann erst drauf geben.
        Belegen und ab in den Ofen. Maisgrieß ist da besser.

        LG Oliver

        Antworten
    14. 5 Sterne
      Ich habe den Pizzaboden zum ersten Mal gemacht, wegen einer Glutenunverträglichkeit, ich hab den Teig nur kurz mit dem feuchten Teigspatel bearbeitet, bis die Zutaten gut vermengt waren, Gehzeit nach Anweisung. Mein Ergebnis, ein supertoller knuspriger Rand mit lockerem fluffigen Boden, ich habe die übliche Glutenvariante nicht vermisst. Danke für das Rezept.

      Antworten
    15. Hallo Oliver, mir fehlen die Worte! Das ist mit Abstand die beste Pizza, die wir seit langem gegessen haben! Seit der Zöliakie Diagnose meiner Tochter experimentieren wir mit vielen Rezepten und sind oft enttäuscht. Dieses Pizza Rezept jedoch macht uns alle glücklich. Endlich können wir wieder gemeinsam ein Blech belegen und genießen! Großes Lob an Dich!!!! Und danke für diese Bereicherung! Viele Grüße, Nicole

      Antworten
    16. 5 Sterne
      Hallo Oliver,

      ich kann mich den anderen nur anschließen, es ist ein super tolles Pizza Rezept.
      Die ganze Familie hat sie sehr gerne genossen
      Wichtig war tatsächlich dein Hinweiß, das man VORHER die Warenkunde gelesen haben sollte. Damit ist der Teig perfekt geworden.
      Ich habe 2 Bleche gemacht. Beim ersten Blech ist mir die Pizza sehr stark auf dem Stein angeklebt. Beim 2. Blecht habe ich deutlich mehr Mehl zwischen Stein und Teig gemacht, was einen großen Unterschied gemacht hat.
      Vielen Dank für deine ganzen tollen Rezepte, von denen ich definitiv schnell viel mehr ausprobieren werde.

      Antworten
    17. 5 Sterne
      Hallo Oliver,
      die Pizza ist schön knusprig geworden und hat meiner Verwandten sehr gut geschmeckt 🙂
      Nachdem ich die Wassermenge beim 2. Versuch deutlich reduziert hatte (ca. 1/3 weniger) , hat es mit dem vorhandenen „Mehl-Mix hell“ von Hammermühle prima geklappt.
      Vielen Dank für das Rezept!
      LG Juli

      Antworten
    18. 5 Sterne
      Hallo Oliver,
      wir sind ebenfalls von deinen Rezepten und der Erklärung dazu begeistert.
      Eine Frage zum Pizzateig.
      Nach dem Backen (240° ca. 14 min) sieht der Teig im mittleren Bereich etwas feucht bzw. nicht durch aus. Der Rand ist super knusprig.
      Ist mit Hackfleischsoße belegt.

      Ist das ganz Normal wegen der Feuchtigkeit von der Soße?

      Ich freue mich über eine kurze Rückmeldung.

      Gruß,
      Dejan

      Antworten
    19. 5 Sterne
      Der Teig war geschmacklich SUPER 🤩 nur leider hat der Teig nach dem Backen so fest am Backblech festgeklebt, dass jetzt das ganze Backblech voller Pizza ist, wir haben halt das obere gegessen.. was hab ich falsch gemacht? Habe das Backblech gut eingefettet.

      Antworten
    20. 5 Sterne
      Hallo Oliver,
      Seit ich deine Webseite entdeckt habe bin ich glücklich!!! Ich hatte sowas von die Nase voll mich von Schärs Fertigbrot zu ernähren. Nicht das es nicht essbar ist, aber irgendwann ging es nicht mehr an mich. Herzgebäck, Brot, Pizza🥰
      Vielen Dank für diese wundervollen Rezepte die ich hier in Frankreich nachbacke!!!

      Antworten
    21. Hallo! Ich würde den Pizzateig gerne im Thermomix machen. Allerdings ist die Reihenfolge der Zutaten im Rezept, eine andere als die in der Beschreibung der Warenkunde für den Thermomix… Jetzt bin ich etwas verunsichert, welche Reihenfolge sollte ich beachten (gerade hinsichtlich Hefe und Olivenöl)?
      Liebe Grüße

      Antworten
    22. 5 Sterne
      Einfach nur geil, ich habe schon viele Glutenfreie Pizza Teige ausprobiert. Dieser Teig ist einfach der beste. Ich knete alles mit der Hand und er wird trotzdem mega 👍

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Bewertung




    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.