glutenfreie vegane Gnocchi

glutenfreie vegane Gnocchi

leckere glutenfreie Kartoffel-Gnocchi ohne Ei. Universell zu kombinieren und immer so zart.
Noch keine Bewertung für dieses Rezept
drucken pin bewerten
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: Beilage, Gnocchi, Hauptgericht, Kartoffeln, vegan
Vorbereitung: 1 Stunde 10 Minuten
Zubereitung: 50 Minuten
Arbeitszeit: 2 Stunden
Portionen: 2 Personen

Equipment

  • Schüssel
  • Kochtopf groß
  • Kartoffelpresse oder Stampfer
  • kleines Messer
  • Schaber
  • Gabel
  • Pfanne optional
  • veganer Butterersatz optional

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 8 g Salz
  • 100 g Schär Farine

Anleitungen

  • Die Kartoffeln mit Schale gar kochen und mind. 60 min auskühlen lassen und schälen.
    Die abgekühlten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Sollte keine Presse im Haushalt sein, kann auch ein Stampfer benutzt werden, hierbei ist aber darauf zu achten,dass in der Kartoffelmasse keine Stückchen mehr vorhanden sind.
    Gekochte Kartoffeln bitte nicht mixen, sonst werden sie schmierig.
    Nun 75g Mehl dazugeben und von Hand verkneten.
    Sollte der Teig noch zu klebrig und zu weich sein, den Rest des Mehls unterkneten und eventuell noch weiteres Mehl hinzufügen. Bitte dabei unbedingt berücksichtigen, dass dasFarine nachzieht und sich die endgültige Festigkeit erst nach 15 bis 30 min Ruhe zeigt.
    Nach der Ruhephase den Tisch dünn bemehlen und den Teig achteln.
    Nun dünne Stangen rollen und die Gnocchi in ca. 1 bis 2 cm Stückchen abschneiden. Diese Stücke dann leicht mit Mehl bestreuen und mit den Zinken einer Gabel das typischeMuster eindrücken.
    Einen großen Topf mit gut gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und die Gnocchi in nicht zu großen Portionen in das kochende Wasser geben. Sie sinken zuerst zu Boden, nachca. 2 min schwimmen sie dann nach oben. Jetzt mit einem Schaumlöffel die Gnocchi aus dem Wasser nehmen und in ein Sieb geben, damit das restliche Kochwasser ablaufen kann.

Notizen

Entweder die Gnocchi so mit Sauce servieren oder in einer Pfanne in Butter nochmals anbraten.

Schreibe einen Kommentar

Bewertung