glutenfreie Sofficini

Sofficini

glutenfreie Sofficini

Saftiger deftiger Snack aus der Pfanne oder der Friteuse. Je nach Wunsch. Super knusprig außen und saftig und extra lecker innen. Variabel in der Füllung und immer ein Genuß, egal ob als Snack, kleine Mahlzeit oder Hauptgericht. Auch für Unterwegs, auf Arbeit und für ein Buffet sehr gut geeignet.
5 von 3 Bewertungen
drucken pin bewerten
Gericht: Arbeit, Hauptgericht, Picknick, Snack, Unterwegs
Land & Region: Deutsch, Französisch, Italienisch, Schweiz
Keyword: fritieren, gebraten, gekochter Schinken, knusprig, Mozzarella, Paniert, Pilze, saftig, Snack, Spinat, Tomaten, würzig
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 1 Stunde
Auskühlzeit Brandteig mind.: 45 Minuten
Portionen: 26 Stück

Equipment

  • Topf
  • Messer
  • Rührlöffel
  • Schneebesen
  • Frischhaltefolie
  • Suppenteller
  • Rollholz
  • Pinsel
  • Teelöffel
  • runder Ausstecher 8 - 10 cm Durchmesser
  • kleine Schale für das Eiweiß
  • Backblech optional
  • Backpapier optional
  • Pfanne
  • Öl zum Braten oder Frittieren
  • Fritteuse optional

Zutaten

Zutaten für Brandteig

  • 300 g Milch es geht auch Wasser
  • 50 g Butter
  • 5 g Salz oder Gemüsebrühe-Pulver
  • 200 g Schär Mix Brot

Zutaten für Béchamel

  • 10 g Butter
  • 15 g Schär Farine
  • 175 g Milch
  • Salz nach Wunsch
  • Pfeffer nach Wunsch
  • Muskat nach Wunsch

Zutaten zur Herstellung der Sofficini

  • 2 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • Paniermehl

Zutaten Schinken-Mozzarella-Füllung

  • 80 g Schinken gekocht
  • 80 g Mozzarella von der Kugel
  • Béchamel laut Rezept

Zutaten für Tomaten-Mozzarella-Füllung

  • 100 g Tomaten, gehackt aus der Dose
  • 20 g Tomatenmark 3-fach konzentriert
  • 1 kleine Zwiebel
  • 10 g Schär Farine
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 g Oregano
  • 2 g Basilikum
  • 2 g Thymian
  • 1 Kugel Mozzarella
  • Salz nach Wunsch
  • Pfeffer nach Wunsch

Zutaten für Pilz-Füllung

  • 200 g Pilze, frisch nach Wunsch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Weißwein oder Gemüsebrühe
  • Olivenöl zum Anbraten

Zutaten für Spinat-Füllung

  • 200 g Blattspinat, bei TK-Blattspinat auftauen und gut abtropfen lassen. Nach dem Abtropfen müssen es 200 g sein.
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • etwas Butter zum Andünsten
  • 150 g Ricotta oder Feta
  • Salz nach Wunsch
  • Pfeffer nach Wunsch
  • Majoran nach Wunsch

Anleitungen

Herstellung Brandteig

  • Wasser, Butter und Salz/Instantpulver zusammen in einem Topf erhitzen. Das Mehl abwiegen.
  • Wenn die Milch-Mischung kocht, das Mehl unterheben und die Masse auf ein Blech geben, mit Frischhaltefolie abdecken und auskühlen lassen.

Herstellung Béchamel

  • Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl einrühren. Kurz anschwitzen, nicht anrösten, sodass eine gelbe, homogene Masse entsteht.
    Nun unter ständigem Rühren nach und nach die Milch angießen, dabei rühren mit einem Schneebesen bis eine sehr cremige, feste Soße entsteht. Die Béchamel mind. 1 min wallend unter weiterem ständigem Rühren kochen lassen. Durch das Kochen verschwindet der Stärke Geschmack.
    Anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und dann mit Frischhaltefolie so abdecken, dass die Frischhaltefolie auf der Béchamel klebt und dann auskühlen lassen.

Herstellung Schinken-Mozzarella-Füllung

  • Gekochten Schinken und Mozzarella sehr fein würfeln
  • Dann alles in die kalte feste Béchamel einrühren.

Herstellung Tomaten-Mozzarella-Füllung

  • Zwiebeln glasig dünsten, Knoblauch hacken oder pressen und dazu geben und kurz mitbraten. Schär Farine dann über die Zwiebeln streuen und das Tomatenmark dazu geben und anrösten für ca. 3 min.
    Jetzt die Dosentomaten dazu geben und mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen abschmecken. Darf gerne etwas intensiver sein, da ja noch andere Zutaten dazu kommen.
    Dann auf kl. Stufe noch mindestens 30 min köcheln lassen und kräftig abschmecken.
    Die feste Soße jetzt auskühlen lassen.
    Dann die Mozzarella-Kugeln fein würfeln und in die kalte, feste Soße geben.

Herstellung Pilz-Füllung

  • Pilze, Knoblauch und Zwiebeln in feine Würfel schneiden.
    Dann etwas Olivenöl in eine heiße Pfanne geben und die Zwiebeln glasig dünsten. Dann die Pilzwürfel dazu geben, sowie den Knoblauch.
    Alles zusammen gut anbraten und dann mit dem Wein oder Gemüsebrühe ablöschen und so lange einreduzieren, bis eine sämige Füllung entsteht.
    Jetzt die Pilz-Füllung würzig abschmecken.

Herstellung Spinat-Füllung

  • Zwiebeln fein würfeln, in etwas Butter glasig dünsten. Den Spinat waschen und trockenschleudern und dazu geben. Den Knoblauch fein hacken oder pressen und auch dazu geben.
    Alles gut andünsten und dann 200 g Ricotta oder Feta dazu geben. Alles gut vermischen und aufkochen lassen für eine sämige Füllung. Dann kräftig abschmecken.

Ausrollen und Ausstechen der Sofficini

  • Eiweiß mit etwas Salz verrühren und den Pinsel schon in das Eiklar stellen.
    Den Brandteig in eine Schüssel geben und nach und nach etwas vom Eiklar unterkneten. So lange wiederholen, bis der Brandteig plastisch ist und nicht reist, aber der Teig nicht viel klebt.
    Jetzt einen Teil des Brandteiges auf einer leicht mit Reismehl bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn (max. 1 - 2 mm) ausrollen. Je dünner es ausgerollt wird (aber nicht dünner als 1 mm), desto weniger reist der Teig beim Verschließen.
    Dann die Sofficini ausstechen und die Teigreste entfernen.

Füllen und Backen der Sofficini anhand der Schinken-Mozzarella-Sofficini

  • Jetzt alle runden Teigstücke mit dem Eiweiß dünn bestreichen.
  • und mit einem Teelöffel die Füllung in die Mitte jedes Teigstückes aufbringen. Dabei bitte darauf achten, dass es nicht zu viel ist, denn man muss die einzelnen Gebäcke noch einwandfrei verschließen können.
  • Jetzt die Teigstücke verschließen, in dem man eine Seite auf die gegenüberliegende umklappt.
    Den Rand gut andrücken und das Gebäckstück zur Seite legen.
    Den gesamten Vorgang so oft wiederholen, bis der Brandteig aufgebraucht ist.
  • Inzwischen den tiefen Teller mit Paniermehl bereitstellen und alle Sofficini mit Eiklar rund herum einstreichen und direkt panieren. Das Paniermehl nur zart andrücken, damit keine Risse entstehen im Gebäck, wodurch die Füllung beim Braten ausläuft.
  • Wenn alle Gebäckstücke paniert sind, eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Sofficini rund herum goldbraun ausbraten.
    Oder in der Friteuse bei 170 °C die Sofficini ausbacken.

Alternative die Sofficini im Backofen backen

  • Sollten sie lieber die Sofficini im Ofen backen wollen, dann bitte die Gebäcke sehr dünn mit Öl betreufeln
  • Bei 200 °C so lange backen, bis sie goldbraun sind. Dabei ist wichtig, die Sofficini zu wenden nach 15 min.
    Sofficini
  • Auf dem letzten Bild sind Links die Sofficini aus dem Backofen zu sehen und rechts die etwas dunkleren Sofficini sind in der Pfanne gebraten worden.

Schreibe einen Kommentar

Bewertung