glutenfreie Muzenmandeln/Schenkeli

glutenfreie Muzenmandeln/Schenkeli

Noch keine Bewertung für dieses Rezept
drucken pin bewerten
Gericht: Faschingsgebäck, Fettgebäck, Kleingebäck, Kleinigkeit, Snack
Land & Region: Deutsch, Schweiz
Keyword: Fettgebäck, Muzenmandeln, SChenkeli
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 45 Minuten
Portionen: 4 Portionen

Equipment

  • Muzenmandel-Ausstecher
  • Küchenmaschine
  • Schneebesen
  • Knethaken optional
  • Teigschaber
  • Silikonschaber
  • Kochtopf oder Friteuse
  • Siebkelle
  • Fritierfett
  • Küchenkrepp
  • Rollholz
  • Puderzuckerstreuer mit Reismehl
  • Puderzucker für die Deko
  • feines Sieb

Zutaten

  • 200 g Ei
  • 125 g Zucker
  • 40 g Butter flüssig, aber nicht heiß
  • 5 g Vanille-Zucker
  • 2 g Zitronenabrieb
  • 350 g Schär Mix Kuchen & Kekse
  • 2 g Ammoniumbicarbonat auch ABC-Trieb oder Hirschhornsalz genannt

Anleitungen

Herstellung Teig

  • Eier und Zucker schaumig schlagen lassen, geschmolzene Butter unterrühren und mit Mehl, Gewürzen und Ammonium dann einen glatten Teig herstellen. Bitte nicht zu lange kneten. Der Teig sollte nicht zu fest sein, da er sonst nicht aufgeht beim Backen.

Formen Variante 1

  • Den Teig mit etwas Mehl auf dem Tisch (am besten Reismehl!) fingerdick ausrollen, mit einem Mutzenmandel-Ausstecher ausstechen.

Formen Variante 2

  • Kleine Stücke vom Teig abtrennen und Tropfen von Hand formen und auf eine bemehlte Fläche legen.

Fritieren

  • Währenddessen einen großen Topf oder eine große hohe Pfanne soweit mit Erdnussfett oder einem anderen harten Frittierfett füllen, dass die Mutzenmandeln darin schwimmen können. Bitte dran denken, die Mutzenmandeln saugen Fett auf beim Ausbacken. Das Fett auf 160 bis 170°C aufheizen und die Mutzenmandeln darin ausbacken. Nicht zu viele auf einmal, da sonst das Fett zu stark abkühlen kann und der Teig dann mehr Fett aufsaugt. Wenn das Fett mal heiß ist, reicht je nach Herd dann auch die mittlere Einstellung der Herdplatte.
    Im heißen Fett unter ständiger Bewegung ausbacken und mit einem Schaumlöffel dann auf ein Küchenpapier legen. Noch warm in Zimtzucker wälzen und genießen.

Notizen

Für Schenkeli den Teig ebenso ausrollen und 1 cm breite und 5 cm lange Streifen schneiden und im heißen Fett ausbacken. Danach mit Vanille-Puderzucker abstauben.

Schreibe einen Kommentar

Bewertung