glutenfreie Mini-Hackfladen

glutenfreie Mini-Hackfladen

Leckere saftige Hackfladen,
Noch keine Bewertung für dieses Rezept
drucken pin bewerten
Gericht: Beilage, Hauptgericht, Picknick, Snack
Land & Region: Deutsch
Keyword: Campen, Hackfleisch, Partysnack, Picknick, Quark
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 30 Minuten
Portionen: 4 Personen

Equipment

  • Pfanne
  • Schüssel
  • Küchenrolle
  • Teller groß

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch/Faschiertes nach Wunsch
  • 250 g Magerquark
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • 1 TL Tomatenmark 3fach konzentriert
  • 3 g Salz
  • 2 g Pfeffer
  • 2 g Muskat gemahlen
  • 2 g Paprikapulver
  • 5 g Trockengewürze nach Wunsch wie z. B. Basilikum, Rosmarin, Oregano, Thymian, Gyrosgewürz u. ä.

Anleitungen

  • Den Magerquark/Magertopfen zunächst für 30 min abtropfen lassen. Anschließend alle Zutaten sehr homogen miteinander verkneten. Die Masse wird durch den Quark schmierig und sehr rosa, aber das ist normal.
    Der Fleischteig kann jetzt gut gekühlt über Nacht absteifen oder direkt zu kleinen, dünnen Fladen geformt sowie heiß und kurz gebraten werden.
    Aufgrund des Wasseranteils vom Quark schrumpfen die Hackfladen etwas stärker beim Braten.
    Nach dem Braten die Hackfladen auf einem Küchentuch abtropfen lassen und anschließend kaltstellen.
    Natürlich können auch größere Fladen geformt werden. Sie schmecken hervorragend zu meinem Feta-Joghurt-Dip.

Notizen

Im Rezept wird Magerquark verwendet, weil er mehr Eiweiß als Fett enthält und deshalb beim Braten mehr Stabilität gibt.
Zwiebeln roh oder gedünstet können der Hackmasse noch zusätzlich bei Wunsch zugegeben werden.

4 Gedanken zu „glutenfreie Mini-Hackfladen“

Schreibe einen Kommentar

Bewertung