glutenfreies Kürbisbrot, -brötchen oder -baguette

glutenfreies Kürbisbrot, -baguette oder -brötchen

Leckeres lockeres, saftiges und aromatisches Kürbiskernbrot
Noch keine Bewertung für dieses Rezept
drucken pin bewerten
Gericht: Brot & Brötchen
Land & Region: Deutsch
Keyword: Kürbis, Kürbisbaguette, Kürbisbrot, Kürbisbrötchen
Vorbereitung: 20 Minuten
Zubereitung: 1 Stunde
Teigruhe: 45 Minuten
Portionen: 1 Brot

Equipment

  • Küchenmaschine
  • feine Reibe
  • Waage
  • kleines scharfes Messer
  • Pinsel
  • Backblech
  • Backpapier

Zutaten

  • 350 g Hokkaido fein gerieben
  • 250 g Wasser 28 °C
  • 30 g Öl neutrales oder Kürbiskernöl
  • 7 g Salz
  • 2 g Muskat gemahlen
  • 500 g Schär Mix Brot
  • 1 Päckchen Trockenhefe

oder

  • 21 g Frischhefe

Zum Abstreichen und zur Deko

  • Wasser
  • Kürbiskerne

Anleitungen

Teigherstellung

  • Den Kürbis säubern, entkernen und miteiner feinen Reibe in dünne Streifen hobeln.
    Alle Zutaten in der angegebenenReihenfolge in die Rührschüssel geben und 30 sek auf niedrigster Stufevermischen.
    Den Teig anschließend für 5 min mitdem Knethaken bei mittlerer Geschwindigkeit zu einem homogenen Teig verkneten. Wieimmer gilt, dass die genaue Knetzeit von der verwendeten Küchenmaschineabhängt.
    Den Teig anschließend in der Schüsselzusammenkratzen und für 45 min feucht abgedeckt ruhen lassen.

Herstellung Brot

  • Nach der Teigruhe den Teig fest von Handdurchkneten und zu einem Laib formen. Den Laib mit Wasser dünn abstreichen undmit Kürbiskernen bestreuen oder in Kürbiskernen wälzen.
    Das Brot auf ein Backblech mitBackpapier legen und mit einem Tuch abgedeckt für 30 min garen lassen.
    Den Ofen passend auf 210°C Umluft(220°C Ober-/Unterhitze) vorheizen, dabei ein leeres (Metall-)Gefäß in den Ofenstellen und mit aufheizen.
    Nach der Gare das Brot in den Ofenschieben und 100 bis 200 ml Wasser in die aufgeheizte Form am Boden schütten.Die Ofentür sofort schließen.
    Die Backzeit beträgt ca. 60 bis 70 min,je nach gewünschter Kruste und Farbe.

Herstellung Brötchen/Semmel

  • Nach der Teigruhe den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einer Kugel formen. Für die Brötchen 80 bis 90g Teigstücke abwiegen und jeweils zu einer Kugel formen. Nach Wunsch bemehlen oder dünn mit Wasser abstreichen undin gehackte oder ganze Kürbiskerne tunken.
    Die Rohlinge auf ein Blech mit Backpapier setzen undabgedeckt 30 min garen lassen.
    Den Ofenpassend auf 210°C Umluft oder 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen, dabei einleeres, feuerfestes (Metall-)Gefäß auf den Ofenboden stellen.
    Nach demEnde der Garzeit die Brötchen nach Wunsch einschneiden. Das Messer dabei schräg im 45 Grad Winkel halten und nicht tiefer als 5 mm einschneiden.
    Die Rohlingein den Ofen schieben und 100 bis 200 ml Wasser in die aufgeheizte Form am Bodenschütten. Die Ofentür sofort schließen.
    Die Backzeitbeträgt ca. 25 min, je nach gewünschter Farbe und Größe des Gebäckes.

Herstellung Baguette

  • Nach der Teigruhe den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einer Kugel formen.
    Für Baguettes den Teig dritteln undebenfalls Kugeln formen.
    Die Kugeln für Baguettes länglichrollen, dann nach Wunsch mit Mehl bestreuen oder dünn mit Wasser abstreichenund in gehackte oder ganze Kürbiskerne tunken. Auf ein Blech mit Backpapierlegen und abgedeckt eine Gare von 30 min geben.
    Den Ofenpassend auf 210°C Umluft oder 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen, dabei einleeres, feuerfestes (Metall-)Gefäß auf den Ofenboden stellen.
    DieRohlinge nach der Gare nach Wunsch einschneiden. Das Messer dabei schräg im 45° Winkel halten und nicht tiefer als 5 mm einschneiden.
    Das Blech inden Ofen schieben und 100 bis 200 ml Wasser in die aufgeheizte Form am Bodenschütten. Die Ofentür sofort schließen.
    Die Backzeitbeträgt ca. 30 bis 35 min, je nach gewünschter Farbe und Größe des Gebäckes.

Notizen

Tipps:
Ein Hokkaido muss nicht geschält werden.
Es können auch andere Sorten von essbaren Kürbissen verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Bewertung