glutenfreie Kartoffelkroketten

glutenfreie Kartoffelkroketten

leckere Kartoffelkroketten als ideale glutenfrei Beilage zum Festtagsessen und jeder anderen Gelegenheit. Egal ob aus dem Ofen oder der Friteuse.
Noch keine Bewertung für dieses Rezept
drucken pin bewerten
Gericht: Beilage
Land & Region: Deutsch
Keyword: Kartoffeln, knusprig, Kroketten
Vorbereitung: 1 day 10 Minuten
Zubereitung: 40 Minuten
Portionen: 4 Portionen

Equipment

  • Friteuse oder Backofen
  • Kartoffelpresse
  • 3 tiefe Teller
  • Messer
  • Schaber
  • Küchenkrepp

Zutaten

  • 400 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 40 g Schär Farine
  • 1 Ei
  • 4 g Salz
  • Muskat und Pfeffer nach Wunsch
  • Paniermehl glutenfrei
  • Schär Farine zum Panieren

Anleitungen

  • Es ist besonders wichtig die Wartezeiten zu beachten!!!
    Die Kartoffeln am Vortag geschält kochen und nochheiß durch eine Kartoffelpresse drücken. Bis zum nächsten Tag verschlossen auskühlen lassen, aber nicht in den Kühlschrank stellen.
    Am nächsten Tag das Ei trennen. Die Kartoffeln mit Mehl,Eigelb, Salz, Pfeffer und Muskat gut verkneten und etwa 15 min ruhen lassen, damit das Mehl quellen kann.
    Die Masse in Portionen von 100 g abwiegen und jeweilsRollen mit 3 cm Durchmesser formen. Von den Rollen Stücke in der gewünschten Größe abschneiden und die Kroketten formen.
    Drei tiefe Teller bereitstellen. In einem das Eiklar mit einer Prise Salz etwas verquirlen, in den nächsten etwas Farine geben und in den letzten Teller Paniermehl füllen.
    Nun die Kroketten im Mehl, danach im Eiklar und zuletzt im Paniermehl wenden. Darauf achten, dass sie rundherum paniert sind.
     
    Im Ofen:
    Die Kroketten auf einem Backblech mit Backpapierverteilen, sie dürfen sich dabei nicht berühren. Im auf 160°C Umluft oder 170°COber-/Unterhitze vorgeheizten Ofen, abhängig von der Größe, für ca. 15 - 20Min. goldbraun backen.
     
    In der Fritteuse oder im tiefen Topf:
    Jeweils 3 - 5 Stück in der Fritteuse oder im zu gut einemDrittel mit Fett gefüllten Topf bei 170°C goldbraun frittieren. Auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Bewertung